Die Natur kreiert nichts ohne Bedeutung
Aristoteles
Blutegel
Navigation

Züchtung medizinischer Blutegel als Fertigarzneimittel

Arthrose des Daumensattelgelenkes

Rhizarthrose

Für zwei naturheilkundliche Studien - Blutegel und Hyperthermie - suchen wir Teilnehmer zwischen 30 und 85 Jahren mit einer ärztlich gesicherten Rhizarthrose. mehr »

Hirudotherapie - Ein Handbuch zur Blutegel-Therapie
 

Hirudotherapie,
Ein Handbuch zur Blutegel-Therapie

Dominique Kaehler Schweizer & Magdalene Westendorff

Weitere Informationen »

So hilft Ihnen die Blutegel-Therapie
 

„So hilft Ihnen die Blutegel-Therapie“
Neuerscheinung 2. Auflage
Frau Dr. med. Claudia Moser,
Frau Karla Moser

Weitere Informationen »

Das Gebot in diesen Tagen, dem Raubbau Lebewohl zu sagen, bewog uns diesen Wurm zu züchten, ohne dass wir ihn zugrunde richten.

Zwei Blutegel

Um der Natur ne` Chance zu lassen, versuchen wir uns anzupassen, da wurde dieses Team beflügelt und hat eine Laborzucht ausgeklügelt.

Technologie

Die technologischen Schritte der Zucht von Blutegeln sind den biologischen Eigenschaften dieser Spezies angepasst. Unsere Technologie ist modern, sauber und nachvollziehbar.
Sie wurde zum Teil zusammen mit Kooperationspartnern entwickelt. Die Sicherheit unserer Produkte ist durch eine umfassende Dokumentation gewährleistet. Unser Personal wird ständig geschult und qualifiziert.
 

Verpaarung

Am Beginn einer Blutegelzucht steht der beschränkte Import von Elterntieren für unsere Produktion, entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Artenschutz. Nach der Quarantänezeit werden ca. 500 Exemplare mit frischem Säugetierblut gefüttert, die Verpaarung der Tiere erfolgt in speziellen Aquarien die mit Licht und Temperaturregulierung ausgestattet sind.
 

Kokonablage

Nach ca. 6 Kalenderwochen werden die Tiere auf ihren Befruchtungszustand überprüft. Die befruchteten Blutegel, erkennbar an einem gelben Fleck unmittelbar hinter dem Kopfsegment, legen in der Regel bis zu 6 Kokons, aus denen 10-20 Jungtiere schlüpfen. Da die Kokonablage die in der Natur oberhalb der Wasserfläche erfolgt, wurde ein spezielles Torfgemisch entwickelt. Die Kokonablage erfolgt in den Sommermonaten.
 

Schlupf

Um einen hervorragenden Entwicklungszustand der Jungtiere zu gewährleisten und die Verluste an Jungtieren zu minimieren, wurden spezielle Schlupfgläser entwickelt.
 

Fütterung

Die Jungtiere erhalten innerhalb von 20 Wochen 4-mal Säugetierblut von speziell veterinärmedizinisch überwachten Großsäugetieren. Das Fütterungsblut wird mittels Blutspende gewonnen. Durch diese Herangehensweise wird sichergestellt dass der Gesundheitszustand der Großsäuger einer permanenten Überwachung unterliegt und eine Infektionsgefahr nahezu ausgeschlossen ist. Die optimale Futteraufnahme wird durch die Temperierung des Futters und durch eine Membran, die der Haut von Wirbeltieren ähnlich ist, gewährleistet.
 

Quarantänelagerung

Für die vom Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte vorgeschriebenen 8 Monate Quarantäne der gezüchteten Tiere nach der letzten Fütterung bzw. dem Import von medizinischen Blutegeln, steht in der BioRepro GmbH ein eigener Laborbereich zur Verfügung.

Nach der letzten Fütterung kommt die fertige Charge Blutegel in den Quarantänebereich der BioRepro GmbH. Dort werden die Tiere bis zur Freigabe als Fertigarzneimittel gepflegt und kontrolliert. Das Ergebnis unserer Arbeit ist ein verkaufsfähiger Blutegel als Fertigarzneimittel für die Humantherapie mit einem vertretbaren Eingriff in unsere natürliche Umwelt.

Ein pharmazeutisches Unternehmen wie die BioRepro GmbH entwickelt sich stetig weiter, Meilensteine für die nächsten Monate sind: Entwicklung eines neuartigen Futtermittels für unsere Zucht, Selektierung von eigenem Zuchtmaterial.

Entwicklungszyklus

Blutegel Verpaarung
Verpaarung

befruchteter Egel
befruchteter Egel

Blutegel Kokons
Kokons

Blutegel Zucchtmaterial
Lagerung von Zuchtmaterial

junger Blutegel
Ein junger Egel erblickt die Welt

Blutegel Lagerung von Jungtierchargen
Lagerung von Jungtierchargen